Ein Dankeschön an den Sachverständigen

  • Endlich ist alles in Ordnung :)

Geschrieben von Jürgen Jörges am 13.08.2018

Da ist der Schrecken erst mal ganz schön groß. Das neu gedämmte Haus ist fertiggestellt, das Gerüst wird entfernt und was dann zum Vorschein kommt ist schlichtweg eine Katastrophe. Die eigentlich stolzen Hausbesitzer bekommen so ein komisches Gefühl, denn die Fassade zeigt nicht die gewünschte Oberfläche.  Der Oberputz ist an allen Seiten kissenartig eingefallen. So sieht eine neu verputzte Fassade nicht aus. Der ausführende Malerbetrieb wäscht seine Hände erst mal in Unschuld, der Hersteller des Wärmedämmverbundsystems ist auch etwas zurückhaltend und so komme ich ins Spiel.

  • Vorher
  • Die Oberfläche ist nicht zufriedenstellend
  • Bauteilöffnung

Mein Fazit beim Ortstermin ist erstmal kurz und knackig.

So sieht ein neu verputztes Haus nicht aus und ja, das kann man besser machen.  Mit einer Bauteilöffnung wurde das Problem aufgedeckt. Der ausgeführte Armierungsmörtel wurde viel zu dick und ungleichmäßig aufgetragen und ist beim anschließenden Trocknen eingefallen. Blöd ist nur, dass da der Oberputz schon aufgebracht war. Die Zusage, dass die Fassade neu überarbeitet wird, stimmte die Hausbesitzer nicht ganz zufrieden. Die Angst, dass die Fassade wiederholt misslingt war ja nicht unbegründet. Erst mit meiner Zusage, dass ich die auszuführenden Arbeiten überwache und begleite brachte letztendlich das nötige Vertrauen.

Bei der Überarbeitung wurden die einzelnen Schritte abgesprochen und aufeinander abgestimmt. Der Oberputz als einer der letzten Arbeitsschritte wurde erst nach meiner Freigabe des Untergrundes ausgeführt. Als jetzt das Gerüst abgebaut wurde, waren die Hausbesitzer sehr gespannt.

Jetzt sieht die Fassade so aus, wie sie sich das vorgestellte haben. Klasse.

  • Nachher - Jetzt ist es schön.

Über das „Dankeschön, ohne Sie hätten wir das so nicht hinbekommen“, habe ich mich sehr gefreut.

Gefreut habe ich mich aber auch über einen Handwerker, der zu seinen Fehlern steht und einen Kunden nicht mit seiner Reklamation im Regen stehen lässt. Unter dem Strich, war es für alle Beteiligten billiger gewesen einen Sachverständigen einzuschalten. Der Gang zum Anwalt und zu Gericht hätte sicherlich größere Kosten verursacht und der Schaden wäre nicht so schnell beseitigt worden.

Mein Tipp:
Bei Unklarheiten zu einem Sachverhalt, einfach mal einen Sachverständigen um Rat fragen.

  1. Telefon: 06103 – 69611

Schimmelprobleme?

Sie haben Probleme mit Schimmel oder anderen Bauschäden?

Das kann ich für Sie tun:

  • Feststellung und Dokumentation des Ist-Zustandes.
  • Analyse der Ursachen mit möglichen Lösungen zu den Feuchte- und
    Schimmelproblemen.
  • Langzeitmessung mit Datenlogger. Im Zeitraum der Messung werden
    Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit regelmäßig gemessen und
    abgespeichert.
  • Wärmebrückenberechnung
  • Gebäudethermografie
  • Beratung und Aufklärung der bauphysikalischen Zusammenhänge
    und Ursachen.

Mehr Informationen zu meinen Leistungen finden Sie hier...

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK